05.01.2021: Bundessozialgericht kippt SV-Freiheit für Gesellschafter / Geschäftsführer Alle Informationen

Kostenlose Beratung:

0800 444 000 9

Mo bis Do von 09.00 bis 18.00 Uhr, Fr von 09.00 bis 16.00 Uhr

Sind Sie sozialversicherungsfrei oder -pflichtig?

Sie sind?
Sie sind?
Ihr Unternehmen ist?
Ihr Unternehmen ist?
Zahlen Sie derzeit Sozialversicherungsbeiträge?
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie viele Geschäftsführer gibt es im Unternehmen?
Wieviele Anteile haben Sie im Unternehmen?
Wie hoch ist Ihr aktuelles Brutto-Gehalt im Unternehmen?
Welche der Punkte sind zutreffend?
  • Allgemeine Informationen
  • Feststellungsbescheid erhalten / widersprechen
  • Betriebsprüfung
  • Überprüfung des SV Status
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Wir prüfen Ihren SV-Status.

Jetzt Auswertung erhalten
Home » Statusfeststellungsverfahren » Statusfeststellungsverfahren Deutsche Rentenversicherung Bund

Statusfeststellungsverfahren Deutsche Rentenversicherung Bund

Wenn für das Statusfeststellungsverfahren Deutsche Rentenversicherung Bund Zweifel über die Einordnung des sozialversicherungsrechtlichen Status bestehen, können Arbeitgeber oder Arbeitnehmer beziehungsweise Arbeitnehmerinnen ein Statusfeststellungsverfahren beantragen. Es schafft für die Beteiligten Rechtssicherheit und dient dazu, die Versicherungspflicht- oder freiheit feststellen zu lassen.

Der Antrag muss von Gesetzes wegen schriftlich gestellt werden. Die Deutsche Rentenversicherung Bund hat hierfür den Antragsvordruck V027 „Antrag auf Feststellung des sozialversicherungsrechtlichen Status“ entwickelt.


Neben dem Formular V027 sind dem Antrag Kopien aller Verträge, die das bestehende Auftragsverhältnis betreffen (z.B. Arbeitsvertrag, Gesellschaftsvertrag, Gewerbeanmeldung und Handelsregisterauszug) beizufügen. Ebenso sind alle gegebenenfalls bestehenden Zusatzvereinbarungen, Änderungsvereinbarungen oder Ergänzungsvereinbarungen beizufügen.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund teilt den Beteiligten mit, welches Ergebnis ihre Prüfung ergeben hat und auf welche Tatsachen sie sich dabei stützt.

Gegen den endgültigen Feststellungsbescheid der Deutschen Rentenversicherung Bund für das Statusfeststellungsverfahren Deutsche Rentenversicherung Bund kann zunächst Widerspruch und gegen den Widerspruchsbescheid dann Klage erhoben werden. In diesem Fall entfaltet der Bescheid der Deutschen Rentenversicherung Bund zunächst keine Wirkung. Bis zu einer endgültigen Klärung, z.B. durch ein Sozialgericht, brauchen somit zunächst auch keine Beiträge gezahlt zu werden, die Fälligkeit der Beiträge wird hinausgeschoben.