05.01.2021: Bundessozialgericht kippt SV-Freiheit für Gesellschafter / Geschäftsführer Alle Informationen

Kostenlose Beratung:

0800 444 000 9

Mo bis Do von 09.00 bis 18.00 Uhr, Fr von 09.00 bis 16.00 Uhr

Sind Sie sozialversicherungsfrei oder -pflichtig?

Sie sind?
Sie sind?
Ihr Unternehmen ist?
Ihr Unternehmen ist?
Zahlen Sie derzeit Sozialversicherungsbeiträge?
Wie sind Sie derzeit versichert?
Wie viele Geschäftsführer gibt es im Unternehmen?
Wieviele Anteile haben Sie im Unternehmen?
Wie hoch ist Ihr aktuelles Brutto-Gehalt im Unternehmen?
Welche der Punkte sind zutreffend?
  • Allgemeine Informationen
  • Feststellungsbescheid erhalten / widersprechen
  • Betriebsprüfung
  • Überprüfung des SV Status
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Wir prüfen Ihren SV-Status.

Jetzt Auswertung erhalten
Home » Statusfeststellungsverfahren » Statusfeststellungsverfahren Tipps

Statusfeststellungsverfahren Tipps

Wer eine sozialversicherungsrechtliche Beurteilung durchführen lässt, wird erleben, dass er für das Statusfeststellungsverfahren Tipps und gut gemeinte Ratschläge von Bekannten, Verwandten und Kollegen erhält. Viele dieser Ratschläge beruhen auf eigenen Erfahrungen oder häufig auch lediglich auf Gerüchten und Hörensagen. Aus diesem Grund sollten bei Statusfeststellungsverfahren Tipps grundsätzlich mit Vorsicht genossen werden. Nicht selten können solche gut gemeinten Ratschläge schnell unbeabsichtigt das Gegenteil dessen bewirken, was angestrebt war.
Wie brauchbar sind in einem Statusfeststellungsverfahren Tipps?

Auch wenn Tipps zu Statusfeststellungsverfahren aus vertrauenswürdiger Quelle stammen, sollten sie immer sehr vorsichtig behandelt werden. In keinem Fall sollten für das eigene Statusfeststellungsverfahren Tipps und Ratschläge blindlings übernommen oder befolgt werden. Das hat einen einfachen Grund.

Bei einer sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung handelt es sich in jedem Fall um eine sehr individuelle Einzelfallentscheidung. Dabei werden immer viele verschiedene persönliche Faktoren herangezogen und berücksichtigt. Einzelne Fakten können dabei im Zusammenhang mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen unterschiedlich beurteilt werden und letztlich zu verschiedenen Ergebnissen führen. Aus diesem Grund ist es auch sehr schwierig, für ein Statusfeststellungsverfahren Tipps zu geben, die auf jeden Einzelfall zutreffen.

Etwas anders als bei Tipps zum Statusfeststellungsverfahren aus dem privaten Umfeld verhält es sich, wenn zu einem Statusfeststellungsverfahren Tipps von einer Beratungsstelle oder einem versierten Anwalt oder Steuerberater gegeben werden. Diese verfügen in der Regel über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung, um die individuellen Umstände korrekt zu beurteilen und Fälle heranzuziehen, die tatsächlich ähnlich gelagert sind.

 

Beratungsstelle gibt für Statusfeststellungsverfahren Tipps, die verlässlich sind

Wer für ein Statusfeststellungsverfahren Tipps braucht, auf die er sich wirklich verlassen kann, sollte vor der Antragstellung eine unabhängige Beratung in Anspruch nehmen. Dort erhält er für sein Statusfeststellungsverfahren Tipps und Informationen, die für seinen individuellen Fall zutreffend sind. Mit einer solchen Beratung im Vorfeld lassen sich Verfahrensfehler und spätere Rechtsstreitigkeiten effektiv vermeiden. Diese sind häufig langwierig und teuer.